Chronik

Die Schützenkompanie Grins hat derzeit eine Stärke von 74 Schützen, davon sind 10 Jungschützen, 2 Jungmarketenderinnen und 6 Marketenderinnen. Seit 2018 führt Stefan Spiss die Kompanie als Hauptmann an. Sein Vorgänger und zugleich auch sein Vater – Josef Spiss, wurde 2018 nach 31 Jahren als Hauptmann zum Ehrenhauptmann ernannt.

Wann die Schützenkompanie Grins–Pians gegründet wurde, ist nicht mehr genau feststellbar. Die diesbezüglichen Unterlagen (Protokollbücher usw.) dürften dem Großbrand im Jahre 1945 zum Opfer gefallen sein. Glücklicherweise ist ein Protokollbuch erhalten blieben.

Laut diesem Protokollbuch wurde im Gasthof „ENGEL“, dem heutigen Gasthof Maultasch, am 26.12.1928 eine Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen abgehalten:

Obmann Josef Platt, Stellvertreter Johann Senn, Kassier Josef Senn, Hauptmann Ignaz Siess und Oberleutnant Johann Ruetz. Die Schützenkompanie zählte damals 25 Schützen. Bis zum Jahre 1938 ist die Schützenkompanie regelmäßig ausgerückt und hat ihre Aufgabe treu erfüllt.

Während des 2. Weltkrieges rückte die Kompanie nicht mehr aus. Der Großteil der Schützen stand an den verschiedensten Fronten.

Auf Grund einer Anregung des seinerzeitigen Bürgermeisters Dr. Albert Nöbl (später Bezirkshauptmann des Bezirkes Innsbruck Land) wurde im Sommer 1947 wieder die erste Jahreshauptversammlung abgehalten. Trachten, Gewehre, Säbel usw. waren dem Großbrand zum Opfer gefallen. Die Kompanie musste neu formiert und aufgebaut werden. Etliche Schützen kehrten vom Krieg nicht mehr zurück. Laut Eintragung im Protokollbuch hat die Schützenkompanie durch Theateraufführungen (z.B. „Der Räuber vom Glockenhof“) und mit Unterstützung der Gemeinde und der Bevölkerung die Anschaffung der Trachten finanziert. Ursprünglich war die Kompanie mit alten Gewehren der Marke „WERNDL“ ausgestattet. Später wurden über die Vermittlung von Schützenmajor Roilo „Schweizer Gewehre“ gekauft. Am 3.10.1948 rückte die Schützenkompanie Grins zur feierlichen Einweihung unseres Dorfes erstmals nach dem Kriege wieder aus. Die Gründung bzw. Neuaktivierung der Schützenkompanie ist besonders Hofrat Dr. Albert Nöbl, dem seinerzeitigen Obmann Fridolin Pig, sowie folgenden Schützen zu verdanken: Klaus Senn, Josef Platt sen., Ferdinand Scherl, Raimund Schimpfössl, Josef Starjakob, Alois Grissemann sen., Josef Spiss sen. und Klaus Scherl. Die Kompanie war mit alten Kaiserjägertrachten versehen (schwarze Kniehose, graue Röcke).

Dass die Gründung der Schützenkompanie Grins–Pians schon viel früher war, darf mit Sicherheit angenommen werden. Auf der alten Fahne, die sich noch im Besitz der Kompanie befindet, ist die Jahreszahl 1796 eingestickt. Im Jahre 1848 marschierten bei den Erbhuldigungsfeiern in Innsbruck Schützen aus Grins, begleitet von einer „Musibande“ (Musikkapelle) mit. Erzherzog Ferdinand hat im Jahre 1874 den Schützenmännern von Grins-Pians einen Silberpokal gestiftet. Dieser ist im Besitze der Schützenkompanie Grins und trägt folgende Inschrift: „Seine Kais. Hoheit Erzherzog Franz Ferdinand dem K. u. K. Schießstande Grins-Pians 1874“. Zwei alte Kompaniefotos von 1888 sind noch erhalten geblieben. Im Jahre 1809 stellten sich auch Schützen von Grins-Pians und waren an den verschiedensten Kämpfen beteiligt.

1

Schützenkompanie Grins-Pians 1937

Wie bereits erwähnt, war die Kompanie bis zum Jahre 1958 mit den grauen Kaiserjägertrachten ausgestattet. Eine Tracht befindet sich noch im Originalzustand beim Schützenleutnant Ferdinand Scherl. Am 8.9.1958 wurde die neue Tracht feierlich eingeweiht (brauner Rock, schwarze Hose, weiße Stutzen, rotes Leibchen, schwarzer Hut). Am 13.9.1959 marschierte unsere Kompanie gemeinsam mit der Musikkapelle Grins beim Landesfestumzug (1809 – 1959) in der Landeshauptstadt Innsbruck mit. Die Landesgedächtnismedaille erinnert an dieses große Ereignis.

2

Schützenaufstellung 1948

Von Links: Grissemann Alois, Waldner Franz, Spiss Josef, Hann Josef, Pöll Alois,Scherl Johann, Scherl Luise, Senn Klaus, Platt Josef

Jungschützen: Ostermann Heinz, Platt Raimund, Scherl Robert

 

2

Schützenkompanie Grins 1959

Im Jahre 1972 entschloss sich die Kompanie unter Führung des Obmannes Fritz Schimpfössl, eine neue Fahne „getreu der alten Fahne“ anfertigen zu lassen. Die Fahne wurde von Ordensschwestern in Handarbeit gestickt und am 3. Juni 1973 geweiht. Fahnenpatin ist Frau Maria Weiskopf, geb. Scherl.

Der größte Wunsch der Schützen, die Errichtung eines Schützenheimes, ging 1976 in Erfüllung. Dank der Unterstützung der Gemeinde Grins wurde aus 2 Kellerräumen in unzähligen freiwilligen Arbeitsstunden ein schmuckes Heim. Besonderer Dank gilt dabei dem verstorbenen Altbgm. Anton Handle, der den Anliegen unserer Kompanie großes Verständnis entgegenbrachte.

Am 30.4.1976 wurde das neue Heim von Pfarrer Gotthard Auderer gesegnet. Anlässlich der Eröffnungsfeier überreichten der Regimentskommandant Mjr. Emmerich Steinwender und Hptm. Klaus Senn mehreren langjährigen und verdienten Schützen und Förderern unserer Kompanie Ehrenzeichen. Seit Bestehen des Schützenheimes finden sämtliche Versammlungen dort in gemütlicher und kameradschaftlicher Stimmung statt.

Im Sommer 1977 wurden unter Obmann Oskar Nigg eine WC-Anlage und ein Abstellraum errichtet. Mit viel Geschick und Geduld gelang es ihm auch, für die ganze Kompanie Trachtengürtel zu besorgen.

In den Jahren 1979/80 wurde auf Grund einer Anregung des damaligen Bgm. Fritz Schimpfössl die sogenannte Gemplkapelle renoviert. Die Arbeiten wurden in Eigenregie von den Schützenkameraden durchgeführt. Das Baumaterial wurde von der Gemeinde Grins gestellt. Pfarrer Hoppichler weihte unter reger Anteilnahme der Bevölkerung die neu restaurierte Kapelle ein.

In den weiteren Jahren wurden unter den Obmännern Hermann Siess und Josef Spiss jun. mit großem finanziellem Aufwand die Trachten erneuert und ergänzt. So wurden 1983 für die ganze Kompanie ein Hutschmuck (weiße Hahnenfeder) sowie Trachtenschuhe gekauft.

Somit ist jeder Schütze ordentlich gekleidet und kann die Tracht voller Stolz tragen.

 

Seither haben die Grinner Schützen neben den „normalen“ Ausrückungen bei kirchlichen, weltlichen und gesellschaftlichen Anlässen die verschiedensten Aktivitäten gesetzt:

  • Alljährlich wird das Kompanieschießen durchgeführt
  • Alle 3 Jahre sind alle GrinnerInnen und die Dorfvereine zum „Dorfschießen“ eingeladen
  • Schützenkompanie, Freiwillige Feuerwehr und Musikkapelle wechseln einander mit dem traditionellen „Scheibenschlagen“ bzw. Faschingsumzug ab
  • Alle 3 Jahre Fest am Scheibenbühel
  • Austragung der Talschaftswallfahrt in Grins 1989, 2007, 2011 und 2017
  • Veranstalter des Talschaftsschießen alle 6 Jahre
  • Talschaftsfeste in Grins 1999, 2004, 2008 und 2014
  • Bezirksfeste in Grins 1984 und 1996
  • Teilnahme beim Talschafts- und Bezirksschießen, sowie Talschaftsjungschützenfußballturnier und Talschaftsschirennen

Die Schützenkompanie Grins tritt auch außerhalb unseres Dorfes als Ehrenkompanie in Pians (1987), Landeck (1990), Nassereith (1991), Prutz (2007) und zuletzt in Karrösten (2009) unter der Führung von Hptm. Josef Spiss als stramme Kompanie auf.

Weiters hat die Kompanie auch bei den Gedenkveranstaltungen in Innsbruck 1959, 1984 und beim letzten großen Landesfestumzug im September 2009 aktiv teilgenommen.

Ein weiterer Meilenstein in unserer Kompaniegeschichte ist sicherlich die Eröffnung des erweiterten Schützenheimes mit den 5 neuen Schießständen im „alten“ Heim im Herbst 1994.

Anlässlich der 200-Jahrfeier unserer Kompanie wurde uns die Ausrichtung des Bezirksschützenfestes im Jahre 1996 übertragen. Vom 5. – 7. Juli 1996 hat die Schützenkompanie unter enormem Aufwand das 1. Zeltfest in Grins veranstaltet.

Unsere alte Fahne wurde restauriert und bei der Feldmesse am Sportplatz neu geweiht, wobei Hannelore Spiss als Fahnenpatin fungierte. Anschließend marschierten alle teilnehmenden Kompanien (ca. 700 Schützen, Jungschützen und Marketenderinnen) mit musikalischer Umrahmung durch die Musikkapellen Grins, Stanz und Strengen in beeindruckender Manier durchs Dorf zum Festplatz in der Fasche.

In unserer Kompanie sind sämtliche Berufsgruppen vertreten und es herrscht eine gute Kameradschaft. Der jüngste Schütze ist 9 Jahre alt, der älteste ist über 80 Jahre alt. Es gilt auch als besonders, dass 4 Schützen bereits über 60 Jahre unserer Kompanie angehören und noch aktiv teilnehmen. Diese sind: Ehrenoberleutnant Hans Juen, Leutnant Magnus Siehs, Leutnant Fritz Schimpfössl und Arnold Weiskopf. Drei weitere Schützen sind über 50 Jahre bei unserer Kompanie: Ehrenhauptmann Josef Spiss, Egon Nigg und Gebhard Reheis.

3

 

Grins 2013

Aktuelle Vereinsführung

 

Obmann                                     Arnold Prantner               Obmannstv.                      Armin Pfisterer

Schriftführer                             Alexander Jörg

Kassier                                       Felix Larcher

Hauptmann                              Stefan Spiss                          Oberleutnant                  Hubert Juen

Ehrenhauptmann                   Josef Spiss

Ehrenoberleutnant                 Hans Juen

Leutnant                                   Fritz Schimpfössl

      Magnus Siehs

      Hans Pfisterer

Fähnrich                                   Magnus Siehs jun.

      Anton Nöbl

Heimwart                                Sebastian Siehs

Heimkassier                           Egon Schmid

Zeugwart                                 Philipp Starjakob

Waffenwart                             Franz Schmid

Jungschützenbetreuer           Manuel Rudigier

Ehrenkranzträger der Schützenkompanie Grins (alphabetische Reihenfolge)

Juen Alois, Nigg Isidor, Prim. Dr. Pall Hanno, Altbgm. Ruetz Eduard, Ing. Schweiger Baldur

Verstorbene Ehrenkranzträger:

Handle Otmar, Nöbl Alois, OSR. Nöbl Johann, Wucherer Alfred

 

Bisherige Funktionäre der Schützenkompanie Grins

Hauptmänner vor 1928: LANDERER Josef, PIG Josef, WALDNER Alfons

 

Hauptmann:                              Obmann:                         Schriftführer:                                                        Kassier:

 

1928     SIESS Ignaz                 PLATT Josef                  WUCHERER Johann                                          SENN Josef

1930     RUETZ Johann           PLATT Josef                 WUCHERER Johann                                           SENN Josef

1931     RUETZ Johann            SCHERL Wendelin      RUETZ Heinrich                                                  SENN Josef

1934     RUETZ Johann           PIG Fridolin                  REHEIS Hermann                                               SENN Josef

1937     RUETZ Johann           PIG Fridolin                  SCHERL Ferdl                                                      LANDERER Emanuel

1947     PLATT Josef                PIG Fridolin                  SCHERL Ferdl                                                     SENN Klaus

1948     PLATT Josef                PIG Fridolin                  SCHERL Ferdl                                                     SPISS Josef

1951     PLATT Josef                 SCHERL Ferdl              SENN Klaus                                                         SPISS Josef

1954     PLATT Josef                SCHERL Ferdl              SENN Klaus                                                         SPISS Josef

1955     SENN Klaus                 PLATT Josef                SENN Klaus                                                           SPISS Josef

1957     SENN Klaus                 PIG Fridolin                  SENN Klaus                                                          MUNGENAST Erwin

1960     SENN Klaus                PIG Fridolin                  SENN Klaus                                                          MUNGENAST Erwin

1963     SENN Klaus                SCHERL Walter            SENN Klaus                                                         MUNGENAST Erwin

1966     SENN Klaus                SCHERL Walter            SENN Klaus / SCHIMPFÖSSL Fritz              MUNGENAST Erwin

1969     SENN Klaus                SCHIMPFÖSSL Fritz   GRISSEMANN Alois                                         MUNGENAST Erwin

1972     SENN Klaus                SCHIMPFÖSSL Fritz    GRISSEMANN Alois                                        MUNGENAST Erwin

1976     SENN Klaus                NIGG Oskar                    SCHIMPFÖSSL Fritz                                       GRISSEMANN Alois

1979     SENN Klaus                SIESS Hermann             SCHIMPFÖSSL Fritz                                      GRISSEMANN Alois

1982     SENN Klaus                SPISS Josef                     SCHIMPFÖSSL Fritz                                      GRISSEMANN Alois

1985     SENN Klaus                SPISS Josef                     SCHIMPFÖSSL Fritz                                      GRISSEMANN Alois

1987     SPISS Josef                 SPISS Josef                     SCHIMPFÖSSL Fritz                                      GRISSEMANN Alois

1988     SPISS Josef                 WEISKOPF Arnold       SCHIMPFÖSSL Fritz                                      GRISSEMANN Alois

1991     SPISS Josef                 WEISKOPF Arnold        SCHIMPFÖSSL Fritz                                      WUCHERER Helmut

1994     SPISS Josef                 NÖBL Anton                   SCHIMPFÖSSL Fritz                                       WUCHERER Helmut

1997     SPISS Josef                 NÖBL Anton                   SCHIMPFÖSSL Fritz                                       WUCHERER Helmut

2000     SPISS Josef                NÖBL Anton                   SCHIMPFÖSSL Fritz                                       WUCHERER Paul

2003     SPISS Josef                RANEBURGER Franz   SCHIMPFÖSSL Fritz                                       WUCHERER Paul

2006     SPISS Josef                JUEN Hubert                  SCHIMPFÖSSL Fritz                                       TROTT Bernd

2009     SPISS Josef                JUEN Hubert                  SCHIMPFÖSSL Fritz                                       WUCHERER Paul

2012     SPISS Josef                SCHMID Reinhard         JÖRG Alexander                                               WUCHERER Paul

2015     SPISS Josef                PRANTNER Arnold        JÖRG Alexander                                        LARCHER Felix

2018     SPISS Stefan             PRANTNER Arnold        JÖRG Alexander                                        LARCHER Felix

 

Grins 30x40  49

 

Grins 30x40  42

 

Jungschützen beim Landesfestumzug 2009 in Innsbruck